Vermarktungskonzept

Neben der Akquise von 3D-Geometrie- und Materialeigenschaften von Artefakten ist die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen fester Bestandteil des Projektes. Dies umfasst die Evaluierung von Einsatzmöglichkeiten der Scanner-Technologie auf verschiedene Anwendungen, die Bewertung von Vermarktungsmöglichkeiten in den Bereichen Kultur, Entertainment und Edutainment sowie die Konzeptentwicklung für virtuelle Ausstellungen von gescannten Objekten (z.B. Darstellungen im Holovisionverfahren oder im 3D-Stereoverfahren).

Hier schwerpunktmäßig beteiligte Partner:
Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Architectura Virtualis GmbH
Polymetric GmbH

'Mummy at BM', British Museum, London, © Rafael Monroy Dr Bhau Daji Lad Mumbai City Museum, CC BY (Bombman)