Projekt

Die vom Fraunhofer IGD entwickelte Scanstraße CultLab3D soll die Digitalisierung von dreidimensionalen Objekten revolutionieren.

CultLab3D hat zum Ziel, einen umfassenden Ansatz zur 3D-Massendigitalisierung, Annotation und Archivierung umzusetzen. Vorgesehen ist dabei die Entwicklung einer Scantechnologie, mit der große Mengen an dreidimensionalen Objekten durch einen automatisierten Prozess schnell und günstig in 3D digitalisiert werden. Gleichzeitig wird eine originalgetreue Objektwiedergabe in bestmöglicher Qualität angestrebt, indem neben der Akquise von Geometrie und Textur auch optische Materialeigenschaften wie Reflektion und Absorptionsverhalten erfasst werden, um die originalgetreuen Repliken auch für 3D-Druckprozesse verwenden zu können.

Das Projekt CultLab3D stellt sich damit der steigenden Nachfrage nach 3D-Massendigitalisierung im Kulturerbebereich und entwickelt ganzheitliche und ökonomische Lösungen für eine Industrialisierung der Prozesse.

Weiter beschäftigt sich das Projekt mit der Beantwortung von Fragestellungen zum Thema 3D wie:

  • die Langzeitdatenhaltung von virtuellen 3D-Modellen in großem Umfang,
  • die Entwicklung zukunftssicherer 3D-Formate,
  • die allgemein gültige juristische Definition von Rechten an 3D-Modellen,
  • sowie Strategien zur Zertifizierung der Herkunft virtueller Artefakte.

Gegenwärtig befindet sich CultLab3D in der Entwicklungsphase und Komponenten sollen Ende 2015 marktreif sein. Praxistests fanden 2014 in verschiedenen Museen, statt, bei denen Museumsobjekte von unterschiedlicher Größe und Material erfolgreich unter realen Museumsbedingungen in 3D digitalisiert wurden. Der Versuch hat gezeigt, dass die vollautomatische Erfassung schnell und in hoher Qualität unter realen Museumsbedingungen umgesetzt werden kann.

Hier schwerpunktmäßig beteiligte Partner:
Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD (Koordinator)
Polymetric GmbH
Bionic Robotics GmbH

Beachten Sie auch unsere News

Biodiversitaetswand-web, Foto: Dittmann/MfN., Museum für Naturkunde Berlin IMG_8532, © Dr. Heinrich Mallison, Museum für Naturkunde Berlin Vatican_Museum,_Rome, CC BY-SA 4.0, Wikipedia IMG_3578, © Fraunhofer IGD